Jan Kath

Jan Kath Teppiche Jan Kath Teppiche © architonic.com

Jan Kath gehört zu den international bedeutendsten Teppich-Designern. Bei BLENNEMANN finden Sie zahlreiche Teppiche von Jan Kath.

Für das Unternehmen arbeiten weltweit 1500 Knüpfer und Knüpferinnen, in der Kreativabteilung in Bochum sind sieben Mitarbeiter beschäftigt. Die Kollektionen werden auf der ganzen Welt von ausgesuchten Partnern vertrieben. Die Entwürfe sind vielfach ausgezeichnet (Red Dot Design Award, Carpet Design Award, Designpreis der Bundesrepublik Deutschland). Sie werden von renommierten Innenarchitekten eingesetzt und von der Fachpresse hoch gelobt.

 

 

JAN KATH - Das Unternehmen und seine Kunden

Jan Kath Teppiche bei Blennemann in Bochum und DuisburgOb in arabischen Königshäusern, im New Yorker Penthouse von Rupert Murdoch, in den privaten Suiten des Four Seasons in Kairo, auf der Luxusyacht eines Ölmultis oder in den Showrooms bedeutender Pariser Modelabels – überall sind die Teppiche von Jan Kath zu finden.

Traditionelles Handwerk trifft moderne Logistik: Obschon die Teppiche in den Manufakturen nach jahrhunderte alten Knüpftechniken äußerst zeitintensiv gefertigt werden, ist „Jan Kath Design“ ein höchst effektives und international operierendes Logistikunternehmen. Ein Großteil der Bestellungen werden nach Kundenwünschen gefertigt und weltweit geliefert.

Die Teppiche können in Größe, Format und Materialien nach individuellen Wünschen zusammengestellt werden. Sogar die Kollektionen können in einer Art Baukasten-System frei miteinander kombiniert werden. Die Garne aus Wolle, Seide und Brennnessel stehen in mehr als 1200 Farben zur Auswahl.

Flexibilität und individuelle Anpassung sind bei „Jan Kath Design“ ein großes Thema: Jan Kath entwirft nicht nur seine eigenen Kollektionen. Er versteht sich als Couturier für den Boden und stellt auch sein Know How und die Infrastruktur zur Verfügung. Für namhafte französische Modelabels und führende Möbelbrands entwickelt und produziert er ganze Kollektionen. Darüber hinaus stellt er Sonderanfertigungen für Designer wie Christian Liaigre und Matteo Thun oder Peter Marino her.



JAN KATH - Qualität und Herstellung

Während die modernen Entwürfe am Computer im Kreativzentrum in Bochum/Ruhrgebiet entstehen und online nach Katmandu/Nepal oder Azilal/Marokko übermittelt werden, setzt Jan Kath bei der Fertigung seiner modernen Designs auf alte Produktionsmethoden. In den oft noch familiengeführten Manufakturen im Himalaja oder im Atlasgebirge wird nach jahrhunderte alten Traditionen mit der Hand geknüpft.
Zwischen 60 und 300 Knoten kommen – je nach Kundenwunsch – auf 6,45 Quadratzentimeter (1 Quadratinch). Das Knüpfen eines 2,5 mal 3 Meter großen Teppichs dauert zwischen drei und vier Monaten.

Grundmaterial der in Nepal gefertigten Kollektionen ist die tibetische Hochlandwolle, eine der hochwertigsten und robustesten Qualitäten überhaupt. Hirten bringen die Wolle mit Yaks von den Bergen in die Basisstation, wo sie im Fluss gewaschen und anschließend kadiert (gekämmt) und von Hand versponnen wird. Für die Färbung werden ausschließlich ökologisch getestete Spezial-Farben aus der Schweiz verwendet.

Für reizvolle Lichtreflexe und ein ganz besonderes haptisches Erlebnis sorgen neben der Wolle auch feinste chinesische Seide und Garn aus Brennnesselfasern.

Einzigartige Naturmaterialien in Kombination mit manueller Herstellungstechnik verleihen jedem Teppich einen eigenen Charakter und machen ihn so zu einem Unikat.


JAN KATH - Unser Selbstverständnis

Gemeinsam mit der Organisation STEP setzt sich Jan Kath Design für faire Arbeits- und Lebensbedingungen und gegen Kinderarbeit ein. Das Label (www.label-step.org) wurde 1995 u.a. von den Organisationen „Brot für die Welt“ und der „Caritas“ gegründet, sie kontrollieren regelmäßig die Lizenz nehmenden Betriebe.